Sattelkontrolle aus einer anderen Sicht

Wir sind täglich in der ganzen Schweiz unterwegs um bestehende Sättel zu kontrollieren und neue oder gebrauchte Sättel anzupassen. Da sehen und hören wir einiges...

 

Da gibt es z.B. das Pferd, das seine Arbeit im Sport und in der Freizeit macht ohne irgendwelche Anstalten zu machen. Es gibt immer sein Bestes.

Manchmal reicht es für den Reiter, manchmal nicht. Im Umgang ist es ruhig, menschenbezogen und "macht gut mit". 

Keinem käme nur im geringsten in den Sinn, dass dieses angenehme Pferd auch Qualen erträgt - und das täglich!

 

Wir nehmen es nicht mehr wahr, wir sehen unsere Ziele - im Sport und in der Freizeit, und arbeiten kontinuierlich daran, weiter zu kommen. Wir hegen und pflegen unser Pferd, verwöhnen es ab und zu, verzichten auf vieles und opfern unsere gesamte Freizeit dafür.

Nie im Leben käme es uns in den Sinn, das es Zeiten gibt, in denen es unserem Pferd nicht gut geht - ja, sogar Schmerzen erträgt, während wir glücklich durch die Pampa reiten oder gerade mitten im Training sind. Gut, da gibt es auch Reiter die das genau wissen und ohne zu zögern weitermachen. 

Aussagen wie "ich muss auch Sachen machen die ich nicht gerne mache" oder "der soll mal auf die Zähne beissen" und "solange er macht was ich will, wird es ja nicht so schlimm sein", hören wir tagtäglich.

 

Da gibt es also zwei Typen von Reitern/Pferdebesitzer: 

Die einen wissen nicht, dass es ihrem Pferd manchmal nicht gut geht und der andere, der es genau weiss und nichts unternimmt!

 

Viele fragen sich jetzt: "Was sind das für Leute die so verantwortungslos mit ihrem Pferd umgehen?"

Viele, sehr viele - mehr als man denkt!

 

Ein passender Sattel kann so viel Leid verhindern, kann ein Pferd ausgeglichener machen, kann die Leistung steigern und kann, was das wichtigste ist, das Pferd kann die Freude an der Arbeit mit dem Reiter zurückbekommen.

 

Es geht nicht immer darum, besser zu sein als andere - es geht darum, auch dem Pferd einen unvergessenen Moment zu schenken wenn es für uns arbeitet!

Deshalb ist es wichtig seinen Sattel regelmässig zu überprüfen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0